Ausgangslage
Kamps suchte eine Lösung für ein schnelleres und transparenteres Qualitätssicherungssystem, als es bis dato bei den Franchiseunternehmen im Einsatz war.

Anforderungen
1. Shop-Audits mussten so schnell wie möglich an die wichtigsten Adressaten gebracht werden können, was bei e-QSS über MDA- und Serverlösungen gelang.
2. Das System musste sich an die Kamps-spezifische Auditierung anpassen. Dafür waren eine Vielzahl von Anpassungen bei e-QSS notwendig.
3. An den Bericht mussten Fotos angehängt werden können.
4. Eine umfangreiche und sehr differenzierte Auswertung musste gewährleistet sein. Auch das verlangte entsprechende Softwareanpassungen.
5. Das System durfte nicht zu kostspielig werden.

Argumente für e-QSS
Trotz der erforderlichen Anpassungen gab es zu e-QSS keine Alternative, andere Angebote waren schon im Ansatz zu unflexibel. Den Ausschlag für e-QSS gaben die Anpassungsfähigkeit an die bei Kamps bestehenden Systeme, die hohe Flexibilität des Tools und das hohe Tempo von Neumann & Neumann bei der Entwicklung individueller Lösungen, außerdem der gute persönliche Kontakt und die kompetente Beratung.

Einführung
Im Jahr 2003 fiel die Entscheidung, e-QSS zu kaufen und in Eigenregie einzusetzen. Eingeführt wurde es vom QM-Verantwortlichen im Oktober 2004 über einen sehr engen Personenkreis und unter Einbindung der IT-Abteilung von Kamps.

Kosten und Nutzen
Die Einführung der Qualitätschecks mit e-QSS kostete etwa 35.000 Euro einschließlich vieler Softwareanpassun­gen. Der Nutzen für die einzelnen Backshops liegt vor allem in der Schnelligkeit, mit der die Berichte an die verantwortlichen Stellen gehen, in der größeren Anzahl von Auswertungen, was mehr Transparenz und Nutzen bedeutet, zudem in den grafischen und damit sehr übersichtlichen und nachvollziehbaren Darstellungen. Für Kamps insgesamt liegt der Gewinn vor allem in den schnelleren Reaktionszeiten und darin, dass dieses System von vielen Kunden und Geschäftspartnern sehr positiv bewertet wird, wobei sich das Preis-Leistungsverhältnis im Rahmen hält.

Fazit und Ausblick
In sämtlichen Backshops von Kamps werden mit Hilfe von e-QSS etwa 300 Prüfkriterien in den Kategorien Warenpräsentation, Werbeaktionen, Verkaufspersonal & Service, Produktqualität, Sauberkeit & Hygiene, Verfügbarkeit der Ware sowie Einrichtung & Technik geprüft. Die Qualitätskontrollen führt ein Qualitätsteam von vier Personen täglich durch. Thomas Teska, Leiter Qualitätssicherung bei Kamps, würde den vom Vorgänger eingeschlagenen Weg immer wieder gehen, die Umstellung kam zum richtigen Zeitpunkt. Hausintern sei man sehr froh über diesen Weg. Er selber empfehle die Lösung jederzeit weiter.

Cookie Präferenzen setzen
x
How to translate this Website

Please use your browser's translate function to read the page in your language.

Chrome:
Click the translate icon on the right side of your browser's address bar or right click on the page and choose Translate.
Microsoft Edge:
Right click on the page and choose Translate.
Firefox:
Install the Addon "Simple Translate" or "To Google Translate".
Mobile Chrome:
Open the menu and select Translate.
Safari:
Tap Aa or the Translate button in the address bar.
Samsung Internet:
Install the "Translator" Addon.
OK